Was bieten wir an... Orientierung der Firma Preispolitik Referenz
Info abrufen

Preispolitik

Alles was die Firma in Zusammenhang mit Übersetzungen durchführt, dient den Klienten. Da sich jede Übersetzung aus verschiedenen Phasen und Teiltätigkeiten zusammen setzt, besteht die Möglichkeit, zusammen mit den Klienten, die beste Struktur zu finden um so den Endpreis zu beeinflussen. Vieles können Kundenexperten direkt durchführen. Das bringt ihm manche Vorteile, z.B.:

- Er bestellt nur das Nötige, er zahlt keine Krone mehr.
- Über die Arbeit hat er ständigen Überblick und kann sie so leicht beeinflussen.
- Er hat Rückführung zu den Übersetzungsvorgängen und kann so leicht Problemstellen entdecken und Irrtümer und Ungenauigkeiten in dem ursprünglichen Quellematerial finden.


Grundschritte


1. Projektionsvorbereitung
Hier wird der allerbeste Arbeitsvorgang, das Grundharmonogramm und die Kapazität bestimmt. Die Grundterminologie zusammen mit Rekurentsphrasen wird gebildet und in Glossar der Datenbank eingefügt. Das Übersetzungsteam wird zusammengestellt und das sogenannte Styleguide (verbindliche Angaben für die Übersetzer) ausgearbeitet. Diese Unterlagen werden dann durch den Konsultant (Validator) bestätigt und sind somit verbindlich.

2. Übersetzungsphase
Die Übersetzung ist teamkoordiniert, hauptsächlich in Hinsicht auf Einhaltung von Terminologie, Style und Harmonogramm. In dieser Phase wird die Datenbank mit Terminen und Phrasen stetig ergänzt, was zu weiterer Qualität der Übersetzungen führt. Ein wichtiger Faktor in dieser Phase ist der schnelle Rückkontakt mit dem Konsultanten (Validator).

3. Fachliches und sprachliches Lektorat
Diese Lektorate garantieren die Qualität des Endmaterials. Der Sinn der Lektorate ist Fehler und Ungenauigkeiten der Übersetzungen zu eliminieren, die besonders infolge von Interferenz entstehen können (Einfluß der Sprache des Ursprungsmaterials). Der Lektor arbeitet nur mit dem Ergebnis der Übersetzungen, die er in Hinsicht auf fachliche- und sprachliche Qualität redigiert.

4. Endkontrolle und Fehlerbehebungen
Es sind Tätigkeiten, die von dem konkreten Auftrag abhängig sind. Dazu gehört z.B. Kontrolle der laufenden lokalisierten SW, Simulation der verschieden Arbeitsstände und Verifikation der Meldungsgültigkeit, Verbindungskontrolle von einzelnen Teilen, Länge der eingeblendeten Texte, benutzte Zeichenvorräte und so weiter.